aarts

Foto: Tamas Magyar
Foto: Tamas Magyar

 

Die dance-aarts-cie. wurde 1991 von Anja Weber und Mirko Dier gegründet. Ziel ihrer Arbeit ist die Verbindung von Tanz mit anderen Kunstformen (Performance, Musik, Bildende Kunst, Video, Theater, Text, Poesie).

Von 1992-1998 probte und arbeitete die dance-aarts-cie. als festes Ensemble mit Gasttänzern und Choreographen im Studio der aarts-school of dance in Gilching bei München. Von 1998-2002 arbeitete sie als freie Gruppe mit wechselnder Besetzung in München. Seit 2003 ist die dance-aarts-cie. in Berlin beheimatet. 

 

Tänzer und Choreographen der dance-aarts-cie.

Ana Prati Goulart, Nicole Billian, Thomas Plischke, Sara Eckelt, Iwona Chwialkowska, Åsa Odemark, Grit Köppen, Benni Friedl, Birgit Lindner, Stefanie Schurer, Marie Louise Gilcher, Christine Diersch, Irene Türk, Mareid Moosbrugger, Myriam Neureiter, Andrea Eyssele, Anja Weber.

 

Künstlerische Kollaborationen mit

• Bernhard Bockelbrink, Jeremy Bernstein, Alexander Gutsch, Moe Jaksch (Musik)

• Christian Kroos (Licht/Regie), Dörthe Bäumer, Lynn Pook/Julien Clauss (Bildende Kunst/Musik)

• protanz 2.13/Manfred Kröll (München)

 

Spielstätten (Uraufführungen)

Theater und so fort (München), ada Bühne (Berlin), K77 (Berlin), Feierwerk Lokomotive (München), i-camp (München), Galerie FOE 156 (München), Reaktor Halle (München), Galerie field-berlin (Berlin)

 

 

 

 

Spielräume - Interaktion der Künste (1995)

 

Dörthe Bäumer (Rauminstallation), Anja Weber (Choreographie/Tanz), Christian Kroos (Lichtinstallation), Alexander Gutsch (Musik), Nicole Billian, Iwona Chwialkowska und Ana Prati Goulart (Tanz)

Galerie FOE156, München

 

 

 

Unschärfen (2008)

Foto: Grit Köppen

von  anja weber  mit

sara eckelt, åsa odemark, grit köppen (tanz)

              anna schmidt (sprache)

jeremy bernstein (musik)

 

bei limited edition im
ada - studio und bühne, berlin

 

Fotos: Kirsten Seeligmüller

 

 

 

zwischen (2002)


Duo für Secret Solo im Theater... und so fort, München

Tanz: Anja Weber, Ana Prati Goulart

Text: Anja Weber

 

Fotos: Oskar Henn