anja weber

Ausbildung und Studien

 

3-jährige Ausbildung zur Tänzerin an der Iwanson International School of Contemporary Dance, München;

M.A. phil. (Philosophie, Musik-, Theaterwissenschaft);

1987-1993 Stipendiatin der Studienstiftung des Deutschen Volkes

(M.A. phil. zur postmodernen Ästhetik Lyotards1993).

Diplom-Psychologin (Diplomarbeit zu "Stress und Psychopathologie"), Fachärztin für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie; 

 

Certified Laban Movement Analyst CLMA (Laban-Bartenieff-Bewegungsstudien LBBS), KMP (Kestenberg Movement Profile).

 

 

Praxis / Tätigkeiten

 

Anja Weber unterrichtet seit 1990 zeitgenössische Tanzformen und -pädagogik und arbeitet choreographisch an der Beziehung von zeitgenössischem Tanz zu anderen Kunstformen (v.a. Musik, bildender Kunst und Poesie). Sie betreute den Arbeitskreis Neuroscience and Dance/Movement Research bei tamed e.V. (Tanzmedizin Deutschland) und ist Mitglied der Gesellschaft für Tanzforschung (GTF), dem ZTB (Zeitgenössischer Tanz Berlin e.V.) und bei Eurolab e.V. (Laban-Bartenieff Bewegungsstudien). Seit 2005 arbeitet sie ärztlich und seit 2008  psychotherapeutisch im Fachbereich Psychosomatische Medizin und Psychotherapie. 2014/2015 war Anja Teilnehmerin des Förderprogramms arts & science in motion der Volkswagen-Stiftung in Kooperation mit der Universität der Künste Berlin.

Seit 2015 Arbeit mit Tanz mit geflüchteten Frauen und Kindern im Projekt gemEINSam des Dachverband Deutschland e.V. sowie in der politischen Bildung  für Gesicht zeigen! e.V.
2017/2018 Künstlerische Leitung im Projekt drei D poesie, ein Projekt des Hauses für Poesie in Zusammenarbeit mit dem Ensemble KNM Berlin, dance-aarts-cie., Ensemble Komboï und den Uferstudios Berlin, gefördert aus Mitteln des Landes Berlin, Senatsverwaltung für Kultur und Europa. 

 

 

Ausgewählte Choreographien/Performances/Live-Acts von Anja Weber

 

1992 Il arrive (Video-Choreographie),

1995 Menschen / … humains …,

1997 BrainScan,

2001 endzeitlos,

2001-2003 Wasser, still moving für randgruppenstars.de (Projekt für Tanz im Internet, mit Ana Prati Goulart und Bernhard Bockelbrink),

2002 zwischen,

2002 trapped (Video-Raum-Installation für protanz 2.13 München),

2005 Spuren, 2006 performing perceivers / perceiving performers,

2008 Unschärfen,

2008 transverse (Performance zur mixed-media Rauminstallation Immunsystem von Julien Clauss und Lynn Pook - http://field-invisible.blogspot.de ).

2015 Black, soft & noisy matter (Brüssel, Berlin, Hamburg).

2017 Blickfang / Blick-Fänger (im Rahmen der drei D poesie II)

 

Abendfüllende Programme

 

1990 No Way Out Koproduktion von Anja Weber, Johanna Richter, Daniela Gromer, Marie Louise Gilcher, Tina Gutbrod,

1992-1996 1. bis 4. Gilchinger TANZ-Kunststückchen der dance-aarts-cie.,

1994 Einen Schritt weiter (dance-aarts-cie.),

1995 Spielräume – Interaktion der Künste mit D. Bäumer, C. Kroos, A. Gutsch,

1999 Chill A. Weber (Solo) mit B. Bockelbrink

 

 

Künstlerische Kooperationen

 

2006 Laboratorium "Im Prinzip Tanztechnik? - zeitgenössische Tanztechniken, Tanzmethoden, Tanzsysteme im Vergleich" im Rahmen der Recherchephase für das Hochschulübergreifende Zentrum Tanz (HZT) Berlin von Anja Weber und Kirsten Seeligmüller,

2011 Mentoring bei Désirée Meul "The Voice From A Silent Body",

2012 Bewegungscoaching bei "Stumbling Dance" von Petra Zanki/Britta Wirthmüller, 2013 Rhythmikcoaching im Projekt "Jean Weidt - Physical Encounters"von Britta Wirthmüller,

2012/13 Seminar "Disordered Choreography" Anja Weber/Britta Wirthmüller beim BA Tanz, Kontext, Choreographie am Hochschulübergreifenden Zentrum Tanz (HZT) Berlin,

seit 2013 "Zeitzonen"-Projekt Anja Weber und Jenny Haack zu Improvisation und Komposition im zeitgenössischen Tanz.

2014 Kompositions-Choreographie-Coaching beim Projekt "Atem und Herz" mit Gebärdensprache und Laban-Bartenieff-Bewegungsstudien für gehörlose und hörende Kinder und Jugendliche am Dock11 und Eden, Berlin in Zusammenarbeit mit der Ernst-Adolf-Eschke-Schule (gefördert vom  Projektfonds Kulturelle Bildung und Fonds Soziokultur Berlin) mit Mathias Schäfer (www.yomma.de), Lena Klein und den Dozenten des Dock11 und Eden Berlin.

2014/2015 Real-Time-Composition-Training mit Julyen Hamilton ("Envolving time", "The space issue") und Billie Hanne ("Words in performance") in Brüssel und Berlin, 2015/2016 ("The working of time") mit Julyen Hamilton und "The complex phrase" mit Billie Hanne im Rahmen der "Secret teachings" in Brüssel.

2016 time practice in the arts - bei thinking together der Märzmusik 2016 der Berliner Festspiele (mit Daniel Belasco Rogers, Christian Grüny, Anna Huber, Juliane Laitzsch, Hubert Machnik, Sophia New, Marc Wittmann).

Seit 2016 im Künstlerinnen-Performance-Kollektiv WAH (Weber / Anderson / Helschinger) mit Jagna Anderson und Dodi Helschinger.

 

 

 

Lehraufträge/Unterricht

 

2006 Seminar "Kindertanzpädagogik und Tanz an Schulen: Neurowissenschaftliche Kontexte" Dr. Josef Ilmberger und Anja Weber bei TanzZeit (Zeit für Tanz an Schulen) Berlin,

2006-2008 Projektarbeit an Schulen bei TanzZeit (Zeit für Tanz an Schulen) Berlin,

2006-2008 Weiterbildungsseminare bei "Kultur und Schule" von Tanz NRW und bei "Tanz in Schulen" Köln zum Thema "Entwicklungsphysiologie und -psychologie bei Kindern und Jugendlichen und Tanz",

2008 Übung "Methodik und Grundlagen der neurowissenschaftlichen Forschung mit Tänzern" im Studiengang Tanzwissenschaft am Institut für Tanzwissenschaft (FU Berlin),

2014 an der Alice-Salomon-Hochschule für Soziale Arbeit, Berlin.

Seit 2010 Lehraufträge zu Körpertheorien - Neurowissenschaften beim BA Tanz, Kontext, Choreographie am Hochschulübergreifenden Zentrum Tanz (HZT) Berlin.

Seit 2012 Lehrtätigkeit in der universitären Weiterbildung "Mastermodul Tanz in Schulen" der Deutschen Sporthochschule und des Zentrums für Zeitgenössischen Tanz Köln,

Seit 2010 Lehrtätigkeit für "Tanzmedizin/-anatomie", "Tanzpsychologie", "Bewegungslehren" bei der tanzpädagogischen Weiterbildung Seneca Intensiv/ Dock11-Berlin,

seit 2006 Seminare für tamed e.v. (Tanzmedizin Deutschland) u.a. ZAM/Zertifikat Tanzmedizin.

Außerdem bei Ezetthera Europäisches Zentrum für Tanztherapie München, tanzimpulse Köln, ada Berlin, K77 Berlin, Tanzprojekt München, Freitänzer München u.a.

Seit 2015 Lehrauftrag zu "Dancing with children, 50+ and less abled populations" im Master of Advanced Studies in Dance Science in Kooperation von tamed und der Universität Bern.

Regelmäßige Tätigkeit bei Dock11/Eden**** Studios Berlin, Seneca Intensiv Berlin, tamed e.V. und Tanzbasis Berlin.

2015/2016 Tanz mit geflüchteten Frauen und Kindern in einer Lichtenberger Notunterkunft in Zusammenarbeit mit dem Projekt gemEINSam des Dachverband Tanz Deutschland.

 

 

Veröffentlichungen

 

Weber, Anja (2017): Zeit und Dynamik in kompositorischer Praxis. In: Karoß, S., Schroedter, S. (Hg.): Klänge in Bewegung. Spurensuche in Choreographie und Performance. Bielefeld: transcript Verlag.

Kennedy, Antja, Weber, Anja (2017): Laban/Bartenieff-Bewegungsstudien. Einführung in die Konzepte, ihre Entwicklung und didaktische Möglichkeiten. In: Fleischle-Braun, C., Obermaier, K., Temme, D. (Hg.): Zum immateriellen Kulturerbe des Modernen Tanzes. Konzepte - Konkretisierungen - Perspektiven. Bielefeld: transcript Verlag.

Weber, Anja & Hecht, Thom (2016): Infoblatt Lampenfieber. = tamed Infoblatt 12. Darmstadt: o.V.

Weber, Anja (2015): Die eigene Welt erschaffen - Entwicklung von Raumkonzepten durch Bewegung aus Sicht der Neuro- und Entwicklungspsychologie. In: Bäcker, M., Schütte, M. (Hg.): Tanz, Raum, Urbanität. (= Jahrbuch der Gesellschaft für Tanzforschung GTF). Leipzig: Henschel-Verlag. S. 55-65.

Weber, Anja (2011): Tanz als Therapie und Therapie für Tänzer: Impulse aus Neurowissenschaft und Psychotherapieforschung. In: Fenger, J., Birringer, J. (Hg.): Tanz & Wahnsinn – dance & choreomania. (= Jahrbuch der Gesellschaft für Tanzforschung GTF). Leipzig: Henschel-Verlag. S. 131-150.

Weber, Anja (2008a): Aspekte zeitgenössischer Tanzpädagogik: Perspektiven und Beispiele

aus praxis-fokussierter Forschung. In: Fleischle-Braun, C., Stabel, R. (Hg.). Tanzforschung & Tanzausbildung. Leipzig: Henschel-Verlag. S. 260-266.

Weber, Anja (2008b): Tanzen mit Jugendlichen. Teil 1, tamed-Magazin 1/08, S.4-7.

Weber, Anja (2008c): Tanzen mit Jugendlichen. Teil 2, tamed-Magazin 7/08, S. 10-13.

Weber, Anja (2006): Tanz und Nervensystem. TaMeD-Newsletter, Januar 2006, S. 10-12.

 

Fotos: Marcus Häse